NESET und EENEE veranstalten ihre 3. Jahrestagung

NESET und EENEE veranstalten ihre 3. Jahrestagung


17/12/2018

Am 22. November fand die  3. Jahrestagung des Netzwerks von Experten für die soziale Dimension der allgemeinen und beruflichen Bildung (NESET) und des Europäischen Expertennetzwerks Wirtschaft und Bildung (EENEE) zum Thema „Gemeinsame europäische Werte durch Bildung stärken. Das sagen die Daten“ statt; gefördert wurde die Veranstaltung von der Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport der Europäischen Kommission.

Die Tagung war offizieller Beitrag zur diesjährigen Global Education Week  – die 20. Ausgabe dieser vom Nord-Süd-Zentrum des Europarats organisierten Veranstaltung stand unter dem Motto „Die Welt verändert sich – und wir?“.

Zur Eröffnung sprachen die wissenschaftlichen Koordinatoren der Netzwerke NESET und EENEE – Dr. Dragana Avramova und Dr. Ludger Wößmann; sie nutzten diese Gelegenheit, um die Arbeit ihrer Netzwerke und deren Bedeutung für das Thema der Tagung vorzustellen. Jan Pakulski (Leiter des Referats „Faktengestützte Politik und Evaluation der Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport der Europäischen Kommission) vertiefte die von den Koordinatoren eingeführten Themen und betonte, wie wichtig es ist, gemeinsame europäischen Werte zu stärken.

Auf die Eröffnungsreden folgte der Hauptvortrag von Prof. Gert Biesta (Brunel University London und Universität Utrecht, Niederlande). Den zum Nachdenken anregende Vortrag über die Vermittlung ungewöhnlicher Werte können Sie  hier abrufen. Anschließend fanden abwechseln Plenarsitzungen und parallele Arbeitsgruppen statt. Die drei Arbeitsgruppen konzentrierten sich auf die Themen „Inklusion und sozialer Zusammenhalt“, „Lehrpläne, Lernerfahrung und demokratische Teilhabe“ und „Bildung, Technologie und bürgerschaftliches Engagement“.

  • Einige Fotos von der Tagung finden Sie hier
  • Unter dem folgenden Link stehen Powerpoint-Präsentationen, Videos und andere relevante Materialien zur Verfügung.

NESET freut sich auf die nächste spannende Jahrestagung 2019. Ihre Ideen und Vorschläge nehmen wir sehr gerne über das folgenden Kontaktformular entgegen.