Assessment-Verfahren für die Bildung des 21. Jahrhunderts. Eine Forschungsanalyse

Hanna Siarova, Dalibor Sternadel, Rūta Mašidlauskaitė
Analytischer Bericht, 2017
  • Die Kurzfassung in deutscher Sprache finden Sie hier.

Dieser Bericht fasst internationale Forschungsdaten zusammen, die zeigen, wie die europäischen Bildungssysteme ihre Bewertungsverfahren optimieren können, damit diese den Erwerb von Schlüsselund Querschnittskompetenzen durch die Schüler besser überprüfen und unterstützen. Dabei sollen die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Was sind die Funktionen und Ziele von Bewertungsmaßnahmen im Klassenzimmer?
  • Wie können diese Bewertungsarten an die Lern- und Unterrichtsformen des 21. Jahrhunderts angepasst werden und was sind die wichtigsten Voraussetzungen, um bestehende Bewertungsverfahren an die Entwicklung von Schlüsselkompetenzen anzupassen?
  • Welche konkreten Bewertungsverfahren im Klassenzimmer sind geeignet, um die gesamte Bandbreite der Fähigkeiten und Leistungen eines Schüler zu messen?
  • Welche wichtigen (ersten) Schritte können empfohlen werden, um die derzeitige Ansätze für die Bewertung von Bildungserfolgen zu verbessern?