Marktreformen im ungarischen Schulsystem. Die neue Trägerstruktur und ihre Folgen

Péter Radó
Question ad hoc, 2019

Der Bericht bietet einen Überblick über den Privatisierungsprozess im ungarischen Bildungssystem und ordnet diesen in internationale Zusammenhänge ein. Außerdem stellt er die direkten und indirekten politischen Instrumente vor, mit denen der Ausbau der kirchlichen Schulnetzes gefördert wird, sowie die konkreten Veränderungen im Schulnetz zwischen 2010 und 2016.

Durch eine Analyse verschiedener Datenreihen untersucht der Bericht dann die Auswirkungen dieser Veränderungen auf die Lernergebnisse, die Effizienz des Schulsystems und die damit verbundene soziale und ethnische Segregation. Anhand der Ergebnisse formuliert der Bericht eine Reihe politischer Empfehlungen, mit denen die negativen Auswirkungen der neuen Trägerstrukturen im ungarischen Schulsystem abgemildert werden können.