Die Rolle der Bildung bei der sozialen Ungleichheit in modernen Gesellschaften (unter besonderer Berücksichtigung der EU-Mitgliedstaaten)

Dovydas Caturianas, Laima Užpelkienė, Valentina Migliarini
Ad-hoc-Thema, 2017

Die jüngsten Mitteilungen der Europäischen Kommission behandeln häufig die Themen Ungleichheit, Gerechtigkeit und soziale Eingliederung. Die Autoren dieses Berichts beschreiben kurz die relevanten Funktionen der Bildung im Bezug auf soziale Ungleichheit. Dabei untersuchen sie die Lebensbereiche, die durch Bildung (die eigene Bildung oder die der Eltern, aber auch die Rolle von Abschlüssen) beeinflusst werden, und andere relevante Aspekte auf individueller Ebene. Die Autoren analysieren außerdem, wie sich Bildung auf die Ungleichheit innerhalb der Gesellschaft auswirkt und wie diese ihrerseits andere soziale Aspekte, insbesondere die soziale Ausgrenzung, beeinflusst. Dabei legen sie unterschiedliche Determinaten fest und analysieren diese mit Hilfe aktueller internationaler Daten und sekundärer Analysen.