Transformation europäischer FBBE-Dienste und Grundschulen in professionelle Lerngemeinschaften: Faktoren, Hindernisse und Wege

Nima Sharmahd, Jan Peeters, Katrien Van Laere, Tajana Vonta, Chris De Kimpe, Sanja Brajković, Laura Contini, Donatella Giovannini
Analytischer Bericht, 2017

Forscher und internationale Organisationen stimmen weitgehend darin überein, dass die Qualität der frühkindlichen Betreuung, Bildung und Erziehung (FBBE) und der Schulen von gut ausgebildeten und kompetenten Mitarbeitern abhängt). Der zeitgenössische Beruf des Erziehers bzw. Lehrers ist sehr komplex geworden (Europäische Kommission, 2011a); aus diesem Grund benötigt das Personal in FBBE und Schulen mehr Unterstützung, die sowohl in die Erstausbildung als auch in die berufliche Weiterbildung integriert werden könnte. Die komplexen vielfältigen Gesellschaften, in denen wir leben, machen es heute unmöglich, standardisierte Lösungen für alle Familien bzw. Kinder zu finden.

Professionelle Lerngemeinschaften (PLG) sind eine wertvolle Entwicklung in diese Richtung. PLG lassen sich definieren als „eine Gruppe von Menschen, die sich auf der Basis von Reflexion und Zusammenarbeit über ihre berufliche Praxis regelmäßig kritisch austauschen, und dabei auf bessere Lernergebnisse, Inklusion und persönliches Wachstum abzielen. Das Ziel ist nicht „eine professionelle Lerngemeinschaft zu bilden“, sondern das Wohl und die Lernerfahrung von Kindern und ihren Familien zu verbessern (ebd.)

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments